Yosemite National Park

Mit der Eule zurück in Topform, frisch gewaschenen Klamotten und vollen Vorräten ging es für die nächsten Tage in einen der wohl beeindruckendsten Nationalparks der USA: den Yosemite National Park. Allerdings waren wir nach unserer Tour durch die Bay Area rund um San Francisco so verspätet durch Tanken, Einkaufen und den Feierabendverkehr, dass wir es an diesem Abend gar nicht mehr in den Park geschafft hatten. Also wollten wir bei einem KOA Campingplatz kurz vor dem Park übernachten. Nachdem wir dann allerdings feststellten, dass die Nacht für einen absoluten Minimalzeltplatz dort fast 50$ kostet, sind wir weitergefahren. Und zwar einen halben Kilometer die Straße runter, wo wir es uns auf einem beleuchteten Park & Ride Parkplatz für das Nationalpark-Shuttle bequem gemacht hatten und genau nichts bezahlt haben. Besser so. Tags darauf dann endlich wieder Natur und rein in den Park. Weiterlesen

Legendary Climbing in Smith Rock

Juhuu – wir sind in Smith Rock. Einem der bekanntesten und beliebtesten Klettergebiete der USA mit viel Historie. Hier wurde in den 1960er-80er Jahren das Sportklettern (d.h. Haken sind an der Wand und man muss keine eigenen Sicherungen legen – im Gegensatz zu Trad) in den USA entwickelt und vorangetrieben. Daher gibt es dort einige der legendärsten Kletterrouten und es tummeln sich bis heute noch die großen Kletterer der Welt in diesem Gebiet. Weiterlesen

Das erste Mal

mit Video | (von Aron) Heute nur ein kurzer Bericht bzw. noch ein nachgereichtes Video zu meiner erster Trad-Route bei Golden – für die, die es interessiert. Das heißt es gab in dieser Route keine gebohrten oder geklebten Haken, sondern die komplette Sicherungskette wurde mithilfe von Klemmgeräten wie Cams oder Keilen selbst hergestellt (siehe Titelbild). Die Schwierigkeit der Route ist mit 5.4 angeben, was einer UIAA 4 entspricht. Aktuell klettere ich im 5.10 Bereich, also war ein ordentliches Sicherheitspolster vorhanden. Das war unerlässlich, da ich nur minimale Erfahrung im Trad bzw. Clean-Klettern habe. Theoretisch müsste im Notfall jede Sicherung in der Lage sein einen Sturz zu halten, wenn es doch mal schiefgeht und man abrutscht oder keine Kraft mehr hat. Weiterlesen